Alle Online Poker Regeln, Tipps und Anleitung für Anfänger

aktuelle nachrichten
der anbieter

Poker spielen kann man mittlerweile in jedem Casino. Doch wie rentabel ist dieses Spiel wirklich? Wie kann man richtig Poker spielen? Welche Skills muss man beherrschen? Beim Online Poker gibt es verschiedene Möglichkeiten, das eigene Spiel zu analysieren und zu verbessern. Wer es sich einfach machen will, der nutzt, dafür eine Pokersoftware. Diese Fragen werden alle in diesem neuen Ratgeber ausführlich beantwortet.

Was ist das beste/höchste Pokerblatt?

Was ist eigentlich das höchste Pokerblatt? Worauf sollte man beim Poker spielen achten und welche Rolle übernimmt eigentlich dieses Pokerblatt? Das Royal Flush ist das höchste Pokerblatt. Wenn man beim Spielen diese Kombination hat, kann man sich so gut wie sicher sein, dass man gewonnen hat. Doch aus was besteht eigentlich dieses Pokerblatt? Es gibt beim Poker spielen nichts was diese Kartekombination schlagen kann. Daher sollte man auch versuchen im besten Fall diese Poker Karte zu bekommen. Doch worauf besteht der Royal Flush eigentlich? Der Royal Flush besteht in der Regel aus einem Flush und einem High Straight zum As. Das ist die ganz normale Reihenfolge beim Royal Flush. Der royal Flush beginnt außerdem so gut wie immer mit einer 10 und endet auch immer mit einem As (A). Auch die Karten müssen in einer Farbe sein, denn sonst hat diese Karte keine Gültigkeit. Wenn mehrere Spiele diese Karte haben, können auch mehrere gleichzeitig gewinnen.

Welches Full House gewinnt beim Poker?

Was passiert eigentlich bei einem Full house? Was muss man als Pokerspieler beachten? Was sollte man auf keinen Fall außer Acht lassen? Die Grundregeln zum Fullhouse finden Sie hier aufgelistet:

  • Wenn mehrere Spieler ein Full House, so gewinnt immer das Full House mit dem höheren Drilling
  • Wenn mehr als ein Mitspieler das gleiche Full House haben, so kommt es meistens zu einem Splitpot
  • Wenn mehrere Spieler ein Full House mit dem gleichen Drilling, so gewinnt immer das Full House mit dem höheren Paar
  • Und wer gewinnt nun beim Full house? Im Beispiel haben beide Spieler ein Full House. In diesem Fall entscheidet also der Rang des Drillings.

Welches Paar ist das höchste beim Poker?

Welches Paar ist eigentlich das höchste beim Pokern? Hierfür gibt es eine ganz einfache Regel. Wenn keine Wild Cards verwendet werden, ist das Straight Flush das höchste Blatt. Dieses Blatt hat die beste Kombination und ist daher auch das höchste Blatt beim Pokern. Darüber hinaus gibt es beim Pokern noch folgende Paare:

  • Vierer
  • Full House
  • Flush
  • Straight
  • Drilling
  • Zwei Paare
  • Paar
  • Nichts

Diese Paare bauen beim Pokern dann immer aufeinander auf. Doch was heißt das eigentlich? Der Vierer steht dann unter dem Straight Flush und ist somit beim Poker spielen auch weniger wert. Genau so sieht es beim Full House aus und, wenn man Nichts hat, kann man auch nichts gewinnen. Die Regel ist relativ einfach. Wenn Sie diese Reihenfolge befolgen, wissen Sie immer wie stark Ihr Paar beim Pokern ist.

Welche Poker Farbe ist am höchsten?

Wie sieht es eigentlich mit den Farben aus? Wie viel Macht haben sie? Was muss bei Ihnen beachten und was sollte man auf keinen Fall vergessen? Die Gewichtung der Farbe, hat immer damit zu tun wo man beim Spiel steht. Das kann von Spiel zu Spiel unterschiedlich sein. Beim Texas Hold’em ist zum Beispiel überhaupt keine höchste Farbe vorhanden. Doch was macht man, wenn 2 Spieler die gleichen Karten vor sich liegen haben? Wenn zwei Spieler 2 gleichwertige karten vor sich haben (z.B. beide ein paar Asse auf der Hand mit einem ungepaarten Board mit unterschiedlichen Farben und ohne Strasse), dann wird der Pot aufgeteilt, sodass beide etwas davon haben können. Sie sehen also, dass die Farbe gar nicht so eine große Bedeutung hat. Das einzige Mal, wo die Farbe beim Pokern eine große Rolle spielt, ist am Anfang des Spieles. Dies sind jedoch nur Sondermaßnahmen.

Welche Poker Karte ist am höchsten?

Und wie sieht es mit den Karten aus? Welche Karte ist die höchste? Normalerweise gilt, dass der Pokerspiele gewinnt, der aus den verschiedenen Kombination einer oder beider seiner Holecards mit dem Board das beste aus 5 Karten bestehende Blatt in den eigenen Händen hält. Beim Pokern zählt jedoch nicht nur eine einzige Karte. Es kommt darauf an, welche Kombination vorhanden ist. Hier finden Sie eine Auflistung von den verschiedenen Kombinationen. Je höher eine Kombination ist, desto höher ist auch die Gewichtung:

  • Royal Flush (Straße A, K, Q, J, 10 )
  • Poker bzw. Vierling (höchster Vierling sind vier Asse)
  • Straight Flush (Straße in einer Farbe)
  • Full House (Kombination aus Paar und Drilling)
  • Flush (5 Karten der selben Farbe)
  • Straße (Straight)
  • Drilling

Welcher Poker Flush ist der höchste?

Auch beim Flush gibt es keine Sonderregeln. Die Regeln bleiben immer die gleichen. Die Hand mit den besten 5 Karten wird immer gewinnen. Dabei ist es vollkommen egal welches Spiel man spielt oder, ob es noch eine Runde gibt. Auch beim Flush wird die Hand mit den besten 5 Karten gewinnen. Somit wird das Spiel für jeden verständlich gehalten. Sie müssen sich also keine Sonderregeln einprägen, denn die Regeln bleiben immer die gleichen.

Was sind die besten Pokerstarthände?

Wie sollte man am besten beim Pokerspielen starten? Wie sieht die perfekte Pokerstarthand aus? Auch hierfür gibt es verschiedenen Möglichkeiten. Es gibt nicht die perfekte Pokerhand, aber es gibt ein paar Hände mit denen man sicherlich eine große Chancen hat zu gewinnen. Zu diesen Starthänden gehören:

  • (AA) – Zwei Asse
  • (KK) – Zwei Könige
  • (QQ) – Zwei Damen
  • (JJ) – Zwei Buben
  • (AKs) – As & König suited
  • (TTs) – Zwei Zehnen
  • (AQs) – As & Dame suited
  • (AJs) – As & Bube suited
  • (KQs) – König & Dame suited
  • (AK) – As & König

Welche Pokersoftware ist die Beste?

Neben den eingangs erwähnten HUDs, die übrigens meistens sogar kostenlos im Internet verfügbar sind, gibt es noch wesentlich professionellere Pokersoftware. Diese ist in der Regel immer kostenpflichtig, bietet dafür aber einen enormen Funktionsumfang zur Analyse und Verbesserung des eigenen Spiels. Ratsam ist, sich vorher über die Funktionen und Zusatzkosten zu informieren, die zum Beispiel für bestimmte Software-Module oder Spielarten anfallen können. Die Preise für eine gute Pokersoftware liegen im Durchschnitt bei etwa 100 Euro in den Basisversionen. Geld, das sich für Spieler, die sich eingehender mit Online Poker beschäftigen möchten, auf jeden Fall lohnt. Eigene Fehler zu finden, Tendenzen zu erkennen oder über Spielertypen Bescheid zu wissen, ist essentiell wichtig beim Online Poker.

Die meisten Profis nutzen eine Pokersoftware, die übrigens auch seitens der meisten Pokeranbieter erlaubt ist, solange keine Statistiken über im Spiel gefoldete Karten der Gegner angelegt werden (Mucked Cards). Der große Vorteil einer Pokersoftware ist auch, dass Informationen über die Gegner in einer Datenbank gespeichert werden können. Die Table-Selection bei Cashgames, kann so zum Beispiel einfacher und viel effektiver erfolgen. Mit der Zeit weiß der Spieler, wo Fische am Tisch sitzen, um Geld machen zu können. Neben dem legalen Angebot an Pokersoftware, gibt es auch illegale Programme oder Handhistory Verkäufer. Von beiden sollte man als Pokerspieler jedoch die Finger lassen, denn illegale Aktivitäten führen zu einer Sperrung des Accounts beim Pokeranbieter und das gewonnene Geld wird eingefroren.

Pokertracker ist eine weltweit sehr bekannte Pokersoftware und bietet den Spielern vielfältige Analyse-Ansätze. Die Software kann für Texas Holdem und Pot Limit Omaha auf 2 Endgeräten genutzt werden. Das Preismodell von Pokertracker ist flexibel und richtet sich je nach Bedarf der Spieler. Preislich liegt die Software zwischen $ 59,90 bis hin zu $ 159,90 in der Premium Vollversion. Pokertracker bietet den Spielern unter anderem umfangreiche Statistiken, einen ICM und Equity Calculator, einen Leak Tracker und ein HUD. Die Software kann mit allen Texas Holdem und Pot Limit Omaha Pokerplattformen genutzt werden.

Eine weitere sehr gute Software ist Holdem Manager 2, die preislich an Pokertracker anlegt und bereits ab $ 59,90 für Small Stakes verfügbar ist. Holdem Manager 2 ist mit seinen Vorversionen schon sehr lange am Markt und erfreut sich weltweit größter Beliebtheit. Das Highlight an Holdem Manager 2 sind die vielen verfügbaren Module, die jeden Spielerbedarf abdecken. Allerdings sind diese Module nicht im Basispreis der Software enthalten und müssen zusätzlich vom Spieler angeschafft werden. Holdem Manager 2 bietet umfangreiche Spiel- und Handstatistiken sowie die so genannten Heatmap Reports, die Aufschluss über die Handrange der Gegner bieten. Wer Poker spielt, der weiß, dass die Handrange der Gegner eine sehr wichtige Information ist, um profitabel Poker spielen zu können. Neben der Desktop Variante, gibt es die Software auch in der Cloudversion. Diese hat den Vorteil, dass Hände und andere Aufzeichnungen nicht mehr lokal auf Rechnern gespeichert werden müssen. Das ist natürlich ein Geschwindigkeitsvorteil.

Im Internet gibt es sehr viel Pokersoftware, von denen die meisten aber längst nicht so einen großen Funktionsumfang bieten können, wie die beiden vorgestellten Programme. Für Pokeranfänger kann sich eine Pokersoftware übrigens als recht kompliziert erweisen, denn ein HUD basiert auf statistischen Zahlen. Der Spieler sollte sich vorher also am besten eingehend mit der Materie beschäftigen, um die Pokersoftware sinnvoll nutzen zu können. Beide vorgestellten Pokeranbieter, bieten dafür umfangreiche Online und Offline Hilfen an, wo die Spieler alles nachlesen können.

Fazit

Wer professioneller Online Poker spielen möchte, der sollte auf eine Pokersoftware nicht verzichten. Nach einer kurzen Eingewöhnung, lässt sich einiges an Nutzen und viele Vorteile aus dem Einsatz einer Software ziehen. Trotzdem ist eine Software natürlich kein Garant, fortwährende Gewinne einzufahren. Fehler, das falsche Spielverhalten und der eigene Spielertyp lassen sich so aber perfekt analysieren. Im Internet werden Handhistorien angeboten, die meistens schon sehr schnell eine Analyse der Gegner ermöglichen. Die Hände werden dabei einfach in die Software importiert. Alle Pokerplattformen verbieten es jedoch, für Analysezwecke keine eigenen gespielten Hände zu verwenden. Als Spieler sollte man sich unbedingt an die Vorgaben der Anbieter halten.

UNSER TOP ANBIETER

star star star 2 0 0 star star star

Spezialangebot! Exklusiv 100% Willkommensbonus bis zu 200€

Kein Code nötig!
Jetzt Bonus sichern
1 4 0

100% Willkommensbonus bis zu 140€ für die erste Einzahlung

Kein Code nötig!
Jetzt Bonus sichern
4 0 0 $

100% bis zu $400 Willkommensbonus für Ihre erste Einzahlung bei 888poker

RUSH100
Jetzt Bonus sichern